Gebärdensprache

Gottes Wort für alle Menschen in ihrer Sprache – auch für Gehörlose

Gehörlose Menschen gehören zu einer sprachlichen Minderheit, die wenig Beachtung findet. Da die Lautsprache ihnen weitgehend verschlossen bleibt, kommunizieren sie untereinander in einer Gebärdensprache. In Gebärdensprache können Inhalte ebenso umfassend und differenziert ausgedrückt werden wie in anderen Sprachen auch – das umfasst Alltagssituationen ebenso wie Fachgespräche. Gebärdensprachen unterscheiden sich von Land zu Land, darüber hinaus haben sich auch Dialekte ausgebildet. Teilweise gibt es mehrere unterschiedliche Gebärdensprachen in einem Land.

Small_024_4839

Gebärdensprache

Wycliff hat sich zum Ziel gesetzt, Gottes Wort für alle Menschen in einer Sprache, die sie wirklich verstehen, zur Verfügung zu stellen, und das gilt auch für Gehörlose. Deswegen wurden in den letzten Jahren weltweit Bibelübersetzungs-projekte in Gebärdensprachen begonnen. Denn was in Römer 10,14 geschrieben steht, gilt auch den Gehörlosen:
Wie sollen sie zum Glauben an ihn kommen, wenn sie die Botschaft von ihm nie gesehen haben? Und wie können Sie von ihm sehen, wenn ihnen niemand Gottes Wort gebärdet?“ (nach Römer 10,14).

Hier erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Mitarbeiter/in im Bereich Gebärdensprachen werden können.