Vision 2025

Bis zum Jahr 2025 wurde in jedem Volk,
das noch eine Bibelübersetzung benötigt,
 ein Übersetzungsprojekt begonnen.

buchlesenKein Buch der Welt ist in mehr Sprachen übersetzt worden als die Bibel. Von den rund 7.000 Sprachen, die weltweit gesprochen werden, haben gut 3.200 Völker die Bibel, das Neue Testament oder Teile der Bibel in ihrer Muttersprache.
Wir schätzen, dass aber noch knapp 1.600 Übersetzungen nötig sind. (Eine ausführliche Statistik finden Sie unter „Über uns/Unsere Arbeitsbereiche/Zahlen und Fakten“.)


Ein „unmögliches“ Glaubensziel

Bei einer internationalen Konferenz von Wycliff im Jahr 1999 waren die 500 Delegierten sehr betroffen darüber, dass pro Jahr nur durchschnittlich 25 neue Übersetzungsprojekte gestartet wurden. Das bedeutete damals, dass es noch etwa 150 Jahre dauern würde, bis das letzte Volk Zugang zur Bibel haben würde. Mit großer Mehrheit wurde deshalb das Glaubensziel „Vision 2025“ formuliert:

Bis zum Jahr 2025 soll in jedem Volk, das noch eine Bibelübersetzung benötigt, ein Übersetzungsprojekt begonnen sein.

Diese Vision 2025 hat bereits große Veränderungen bewirkt: Wycliff arbeitet verstärkt mit einheimischen Partnerorganisationen zusammen und bildet mehr einheimische Fachkräfte aus. Statt vieler kleiner Einzelprojekte wurden Großprojekte in ganzen Regionen gestartet.

Mit Spannung beobachten wir also, wie Millionen Menschen von dem Gott erfahren, der sie liebt.

Merken

Merken

Merken