Menu Schließen
Wycliff Logo weiss

Pressemitteilung

60 Jahre Wycliff in Deutschland

wycliff-tag

60 Jahre Sprachforschung und Bibelübersetzung in Deutschland

Wycliff-Tag am 18. September

Burbach-Holzhausen, den 06. September 2022 – Millionen Menschen weltweit haben keine Bibel in ihrer eigenen Sprache. Diese Not treibt in den sechziger Jahren unter anderem Ursula Wiesemann und Gerhard Fast zu Taten an. Aus ihrem Bibelstudium in den USA kennen sie eine Organisation, die sich für Sprachforschung, Bildung und Bibelübersetzung in aller Welt einsetzt. Das soll es auch in Deutschland geben.

Seit der Vereinsgründung im Jahr 1962 ist viel geschehen. Am Sonntag, den 18. September feiert die gemeinnützige Organisation auf deutschem Boden ihr 60-jähriges Bestehen mit einem Wycliff-Tag zum Thema Dankbarkeit.

Susanne Krüger, Leiterin von Wycliff Deutschland berichtet: „Wir haben Höhen und Tiefen erlebt. Wir sind gewachsen, haben gefeiert und gelitten, haben Erfolge erlebt und sind gescheitert. Wir sind dankbar für die vielen Menschen, die Teil dieser Geschichte sind. Wir sind dankbar für einen großen Gott, der diese Geschichte mit uns geschrieben hat und sind gespannt auf die Zukunft.“

Die Feierlichkeiten beginnen mit zwei Gottesdiensten in der Hickengrundhalle in Niederdresselndorf. Im Anschluss sind alle Besucher zum Mittagessen und Programm auf dem Wycliff-Zentrum eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Mehr Informationen zum Wycliff-Tag gibt es im Internet unter www.wycliff.de/wycliff-tag/.

Wycliff Deutschland betreut weltweit Sprachforschungs-, Bildungs- und Bibelübersetzungsprojekte. Die ca. 150 Mitarbeiter arbeiten in über 30 Ländern. Der gemeinnützige Verein finanziert sich vor allem durch Spenden.

Kontakt

Ramona Eibach, Pressereferentin Wycliff e.V., Siegenweg 32, 57299 Burbach

E-Mail: ramona.eibach@wycliff.de, Tel.: 02736/297-135, Homepage: www.wycliff.de